abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Administrator
Aufrufe: 3.075

Symptoms

Gestern habe ich mein neues Yoga 10 auf Empfehlung von Lenova (automatische update-Meldung) auf KitKat aktualisiert. Der Update funktionierte ohne Probleme, und das neue Betriebssystem sieht hübsch aus. Aber leider treten einige Probleme mit meinen Hauptanwendungen auf, die es mit JellyBeans nicht gab:

oruxmaps stellt openstreetmap Karten von der SD-Karte kaum noch richtig dar.

Bubbleupnp spielt ogg vorbis mit Aussetzern ab.

Google maps crasht nach kurzer Benutzung.

Der Touchscreen in chrome arbeitet unpräzise - etwa beim Wechsel zwischen mehreren Seiten hier im Forum.

Haben andere Anwender ähnliche Probleme?

Wie unterstützt Lenovo beim downgrade auf JellyBeans? Muss man sein Tablet dann gar zur Reparatur einschicken?

Diagnosis

Das Problem in oruxmaps scheint ab der nächsten Version gelöst zu sein - habe die beta-Versin 5.5.23beta8 installiert. Dann werden die openstreetmap Karten wieder korrekt angezeigt!

Solution

Mittlerweile lösen sich meine Probleme der Reihe nach:

Von oruxmaps gibts eine beta-Version, in der die Openstreetmap-Karten wieder problemlos angezeigt werden.

Seit heute gibts ein Update für GoogleMaps, und die Abstürze sind weg.

Bzgl. BubbleUPN habe ich mich an die Entwickler gewandt - nicht nur OggVorbis hat Aussetzer, auch alle MP3s. GooglePlay kann Alles problemlos wiedergeben. Daher vermute ich, daß auch dieses Problem durch ein App-update gelöst werden kann.


Insgesamt liegen somit vermutlich alle meine KitKat-Probleme an Android-Änderungen durch Google - die kann Lenovo nicht "lösen".

Die SD-Karte funktioniert problemlos - auch mit dem ES-Dateimanager kann ich beliebig Daten manipulieren - genau wie bei JellyBeans.


Zusammengefaßt: KitKat auf Yoga 10 bringt aus meiner Sicht mehr Verbesserungen als Verschlechterungen:

+ hübscheres Layout
+ keine Crashes mehr von ezpdf beim PDF-Lesen wg. Memory-Problemen

Was this information helpful?

Beitragleistende