abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Antworten
Highlighted
FlinkerPinsel
Nicht anwendbar
Beiträge: 6
Registriert: ‎05-06-2019
Location: DE
Aufrufe: 378
Nachricht 1 von 12

V130-15IGM startet nicht, Laufwerksbuchstaben vertauscht

Hallo,
mein Notebook startet nicht mehr und landet dann nach misslungenem Reparatur-Versuch in der Windows-Wiederherstellungsumgebung. Habe dort alles versucht (Wiederherstellungspunkte, Updates deinstallieren, PC zurücksetzen), aber nichts davon funktioniert und bricht mit Fehler ab.
Ich bin mir sicher, dass die 256er SSD Festplatte mit Windows 10 Pro Laufwerk C war, doch plötzlich ist sie Laufwerk D und die 1000er HDD ist Laufwerk C. Habe einige Diskpart Bilder beigefügt. 

97151656-490E-42D1-9E77-9700A16262C0.pngDisk und Volume

 

9D5E3F3F-59F6-4ED2-A1C6-E760ECBD17C9.pngDetail Disk 0

 

1BEB80A0-EDFD-4965-8C14-0F52BEDBB5ED.pngDetail Disk 1

 

Mit Diskpart habe ich auch schon die Laufwerksbuchstaben korrigiert, doch nach jedem Neustart wird dies wieder zurückgesetzt. 

Gibt es eine Möglichkeit das Notebook wieder zum Laufen zu bringen oder komme ich an einer Neuinstallation nicht vorbei? 

 

 

 

Sardun
Nicht anwendbar
Beiträge: 8.441
Registriert: ‎10-28-2014
Location: DE
Aufrufe: 361
Nachricht 2 von 12

Betreff: V130-15IGM startet nicht, Laufwerksbuchstaben vertauscht

Hallo,

 

wie kam es denn überhaupt zu dem durcheinander, also was ist die Vorgeschichte dazu?

 

Ich würde ehrlich gesagt die Daten sichern und neuinstallieren.

Was du sonst mal versuchen könntest, wäre die HDD abzuklemmen bzw. zu entnehmen, um zu schauen ob du die SSD auf der sich definitiv das Betriebssystem befinden sollte, erstmal alleine wieder in einen funktionstüchtigen Zustand bekommst.

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung markieren!

FlinkerPinsel
Nicht anwendbar
Beiträge: 6
Registriert: ‎05-06-2019
Location: DE
Aufrufe: 356
Nachricht 3 von 12

Betreff: V130-15IGM startet nicht, Laufwerksbuchstaben vertauscht

Hallo, 

musste meine Arbeit unterbrechen und habe "Energie sparen" gewählt und das Notebook dann geschlossen. Möglich wäre noch Aktualisieren und Herunterfahren bzw. Neustart, aber bin in "Energie sparen" gegangen. Später wieder aufgeklappt, tat sich nichts, dann kurz Powertaste gedrückt. Tat sich immer noch nichts, nochmal mehrmals die Powertaste gedrückt. Irgendwann war er dann da und ich konnte weiter machen. Dann plötzlich der Absturz.

Ich befürchte, dass er doch irgendwelche Updates gemacht hat und ich mit dem ständigen Drücken der Powertaste das Update unterbrochen habe. 

Sardun
Nicht anwendbar
Beiträge: 8.441
Registriert: ‎10-28-2014
Location: DE
Aufrufe: 312
Nachricht 4 von 12

Betreff: V130-15IGM startet nicht, Laufwerksbuchstaben vertauscht

Okay, schwer zu sagen ob das nun wirklich der Fall war.

Wie gesagt würde ich aber die HDD entnehmen und versuchen das System so zu "reparieren", so hat man dann zumindest erstmal nur den Fokus auf der SSD.

Wie du an die HDD kommst steht im HMM:
https://download.lenovo.com/consumer/mobiles_pub/v330-15ikb_v330-15isk_v130-15igm_v130-15ikb_hmm_201...

 

Ich würde allerdings eher den "harten" Weg gehen und die Neuinstallation in Angriff nehmen.

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung markieren!

FlinkerPinsel
Nicht anwendbar
Beiträge: 6
Registriert: ‎05-06-2019
Location: DE
Aufrufe: 309
Nachricht 5 von 12

Betreff: V130-15IGM startet nicht, Laufwerksbuchstaben vertauscht

Hallo,

vielen Dank für deine Unterstützung und deine Zeit.

Da das Notebook erst 2 Monate alt ist, werde ich wohl den Weg der Neuinstallation gehen, um nicht meinen Garantie-Anspruch zu verlieren, wenn ich das Notebook öffne.

 

Ich hätte da noch Fragen zur Neuinstallation:

1. Welche Installationsart wähle ich in diesem Fall, Upgrade oder besser ganz neu?

2. Ich würde gerne die Daten auf D behalten und die Installation wieder auf C, der SSD-Festplatte, haben.

   - Kann ich während der Installation die Korrektur der Laufwerksbuchstaben durchführen, also aus D wieder C machen und umgekehrt?

    - Ist dies bei dem Installations-Schritt "Wo möchten Sie Windows installieren?" möglich?

    - Wenn es nicht möglich ist, wie kann ich es vor der Neuinstallation machen?

Sardun
Nicht anwendbar
Beiträge: 8.441
Registriert: ‎10-28-2014
Location: DE
Aufrufe: 306
Nachricht 6 von 12

Betreff: V130-15IGM startet nicht, Laufwerksbuchstaben vertauscht

Also ich würde ehrlich gesagt folgendermaßen vorgehen:

1) Besorg dir ein Installationsmedium mit Hilfe des Microsoft-Tools und lade es auf einen Stick:

https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

2) Nach dem Start des Sticks wähle die benutzerdefinierte Installation von Windows 10

In dem Dialog, der deine Festplatten/Partitionen auflistet schaust du dann, dass du sämtliche Partitionen auf der SSD löscht. Die Festplatte sollte sich schon anhand der Größe gut erkennen lassen. Die lässt du einfach unangetastet.

Danach wählst du den unpartitionierten Bereich auf der SSD für die Installation und Windows sollte den Rest selbständig erledigen, sprich:

- Die nötigen Partitionen für Windows anlegen

- Das Systemlaufwerk wird natürlich C:

- Die Festplatte wird als D: eingebunden

 

Im Anschluss dann noch die nötigen Treiber installieren, entweder manuell oder automatisch mit der Vantage App.

 

Schon nach der Installation solltest du aber kurz kontrollieren können, ob alles wieder passt.

Wenn du nur C: im Explorer siehst, keine Panik. Dann hat Windows einfach keinen Laufwerksbuchstaben für die Festplatte vergeben, das lässt sich in der Datenträgerverwaltung aber nachholen.

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung markieren!

FlinkerPinsel
Nicht anwendbar
Beiträge: 6
Registriert: ‎05-06-2019
Location: DE
Aufrufe: 304
Nachricht 7 von 12

Betreff: V130-15IGM startet nicht, Laufwerksbuchstaben vertauscht

Vielen Dank für deine ausführliche Anleitung.

Nur noch um ganz sicher zu gehen: 

Aktuelle hat die SSD 4 Partitionen (Wiederherstellung, System, Reserviert und Primär). Durch Auswahl der SSD im Installationsschritt "Wo möchten Sie Windows installieren?" und der Funktion "Löschen" werden diese auf der SSD gelöscht. Dann die "gelöschte" SSD für die Installation auswählen und bei der Installation werden diese 4 Partitionen wieder neu angelegt. 

Habe ich alles richtig verstanden?

Bei dieser Vorgehensweise sollten meine Daten auf der HDD erhalten bleiben, oder?

 

PS: Sorry für diese "Anfänger"-Fragen.

Sardun
Nicht anwendbar
Beiträge: 8.441
Registriert: ‎10-28-2014
Location: DE
Aufrufe: 302
Nachricht 8 von 12

Betreff: V130-15IGM startet nicht, Laufwerksbuchstaben vertauscht

Kein Problem, lieber einmal mehr als zu wenig fragen.

 

Ganz genau so sollte es aber sein. Solange du in dem Schritt die HDD nicht antastet und auch nicht zur Installation auswählst, lässt Windows die in Ruhe.

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung markieren!

FlinkerPinsel
Nicht anwendbar
Beiträge: 6
Registriert: ‎05-06-2019
Location: DE
Aufrufe: 294
Nachricht 9 von 12

Betreff: V130-15IGM startet nicht, Laufwerksbuchstaben vertauscht

Super.

 

Dann noch eine Frage, hoffentlich meine letzte.

Bringen diese Wiederherstellungspunkte überhaupt etwas? Ich war nach dem Absturz so froh, dass ich noch in Windows-Wiederherstellungsumgebung gekommen bin. Ich dachte, einfach mal den letzten Wiederherstellungspunkt auswählen und alles klappt wieder, aber Pustekuchen, auch das hat nicht geklappt. Gibt es noch andere Möglichkeiten für eine sichere Methode der Systemsicherung?

Waren jetzt doch mehrere Fragen. Smiley (zwinkernd)

Grisu_1968
Nicht anwendbar
Beiträge: 3.253
Registriert: ‎02-08-2014
Location: DE
Aufrufe: 267
Nachricht 10 von 12

Betreff: V130-15IGM startet nicht, Laufwerksbuchstaben vertauscht

Der beste Weg einer Sicherung ist ein Backup bzw. Image anzulegen.  (Z.B sichern der gesamten SSD mit allen Partitionen die Windows Benötigt. Meist bieten gute Backup/Image Programme auch an ein Notfallmedium zu erstellen z.B DVD oder USB-Stick mit dem man im Notfall auch das Backup/Image Programm auch hohne das Windows starten kann um seine Daten wioeder herstellen zu können.

Es gibt da gute Programme teils als Kaufversion oder auch kostenlose Alternativen.

 

Hier mal eine kleine Auswahl (Gibt da natürlich noch mehr Programme). Die Hersteller bieten da auch Testversionen an so kann man sehen ob einem das endsprechende Programm von der Bedienung zusagt. Ich würde da auch empfehlen als die Bedienungsanleitung der Programme mal anzusehen vor dem Kauf die man in der Regel beim Softwareanbieter downloaden kann. 

Link: AcronisTrue Image

Link: O&O DiskImage

Link: AOMEI Backupper Standard Free (Kostenlos)

 


Gruß Grisu_1968
ThinkPad X1 Carbon 5th Gen & ThinkPad Thunderbolt 3 Dock. Windows 10 Pro x64.
Lösungen bitte als Gelöst markieren. Ich bin kein Mitarbeiter von Lenovo um hier Missverständnissen vorzubeugen.

Spar-Deals der Woche
SPARTIPP!

Knackige Rabatte auf TOP-PCs
Jede Woche neu
Erfahren Sie mehr

Autoren, für die die meisten Kudos vergeben wurden