Deutsche Community

ThinkServerThinkServer Server Computer
All Forum Topics
Option

7 Beiträge

11-16-2018

DE

14 Anmeldungen

109 Page Ansichten

  • Beiträge: 7
  • Eingetragen: ‎11-16-2018
  • Standort: DE
  • Ansichten: 109
  • Message 1 of 5

NAS PX6-300d startet nicht mehr bzw. hängt im bootloop

2018-11-17, 20:27 PM

Einen schönen Abend allerseits,

 

mit einer NAS PX6-300d Gerätetyp 70B99006EA habe ich das Problem, dass die NAS sich nicht mehr ausgeschalten, bzw. nach einem Neustart über die Web-Oberfläche nach einigen Stunden immer noch nicht wieder angefangen hat, wieder neu zu starten.

Es sind 6 Hitachi-Platten a'3 TB verbaut. aktuell ca 3 GB Daten auf dem RAID abgelegt. Nach einigen Stunden habe ich die NAS abgeschalten. 

 

Das "traurige": Das Gerät besitze ich seit 6/2015 und die Garantie ist leider 6/2018 abgelaufen!

 

Änderungen hatte ich in der letzten Zeit nicht an dem Gerät oder der Konfiguration vorgenommen.

Bei einem Neustart bleibt das IOMEGA Logo stehen und die linke LED leuchtet nach kurzer Zeit permanent blau und die Power-LED leuchtet permanent weiss. Sonst ändert sich nichts mehr.

 

Eine Vergabe einer IP-Adresse über DHCP (Fritzbox 7390) erfolgt nicht.

Ich erinnere mich, dass auf dem Display bei einem Neustart ein Prozentbalken hochzählte und noch eine Meldung "Reorganisiert" oder so ähnlich erschien. 

 

Da ich leider den "Denkfehler" hatte, dass die Daten durch das RAID "gesichert" sind, wollte ich die Sicherung erst noch automatisieren. Das Thema "automatisierte Sicherung" hatte ich es nicht so umsetzen könnnen, wie ich es mir gewünscht habe. 

 

Hat jemand noch einen Tipp? Den Support von Lenovo konnte ich bis jetzt noch nicht erreichen.

 

Ich tippe darauf, dass wenn man die Festplatten in eine andere PX6-300d hängen würde, dass dort ebenfalls kein Zugriff möglich ist? Wenn ich es richtig verstanden habe, ist das Betriebssystem auf den Festplatten? Ich hatte die Überlegung, falls der Controller defekt wäre, dass man die Platten in ein anderes PX6-300d Gehäuse einsteckt und dadurch wenigstens den Zugriff für die Datensicherung erhält.

 

Meine Hoffnung ist, dass ich die Firmware auf einen Stick laden kann und ggf. die Firmware neu importieren kann und dadurch die Erkennung der Festplatten wieder angestossen wird. 

Grund für den Neustart über die Weboberfläche war, dass übder das Windows Netzwerk kein Zugriff auf die Verzeichnisse mehr möglich war. Über die Weboberfläche konnte ich noch vor dem Neustart auf die Dateien zugreifen.

 

BITTE, BITTE um Tipps oder ggf. Lösungsansätze.- vielen vielen Dank schon mal.

Gruss aus München

Antwort
Option

9583 Beiträge

10-28-2014

DE

7728 Anmeldungen

82995 Page Ansichten

  • Beiträge: 9583
  • Eingetragen: ‎10-28-2014
  • Standort: DE
  • Ansichten: 82995
  • Message 2 of 5

Betreff: NAS PX6-300d startet nicht mehr bzw. hängt im bootloop

2018-11-18, 10:45 AM

Hallo,

 

schau dir mal bitte im folgenden Handbuch die Seite 145 an:

http://download.lenovo.com/nasupdate/manuals/px6-300d/px6-300d-4.0-en.pdf

 

Die linke untere LED leuchtet Blau richtet? Dann wäre da soweit schonmal alles "in Ordnung".

 

Wenn die Power-LED leuchtet, sollte das ja soweit auch passen.

 

Was du also nun erstmal versuchen könntest:

1) Eventuell kriegt das NAS (aus welchen Gründen auch immer) einfach keine IP von deinem Router. Dann sollte es aber eine aus dem Bereich 169.254.x.x nehmen. Möglicherweise kommst du also ran, wenn du einen PC/ ein Notebook direkt verbindest.

2) Auf der Rückseite könntest du einmal den Reset-Button betätigen (siehe Seite 147 im Handbuch). Dadurch werden Netzwerk- und Sicherheitseinstellungen komplett zurückgesetzt. Vielleicht klappt es danach wieder mit DHCP und dem Zugriff.

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung markieren!

Antwort
Option

7 Beiträge

11-16-2018

DE

14 Anmeldungen

109 Page Ansichten

  • Beiträge: 7
  • Eingetragen: ‎11-16-2018
  • Standort: DE
  • Ansichten: 109
  • Message 3 of 5

Betreff: NAS PX6-300d startet nicht mehr bzw. hängt im bootloop

2018-11-18, 11:17 AM

Danke, versuch mal über die 169.255.0.0 zuzugreifen. Das mit dem Reset Knopf habe ich bereits versucht.

 

Sollte dann nicht nach dem Einschalten die Prozentanzeige hochlaufen? Mich irritiert, dass nur das iomega-Logo angezeigt wird.

Antwort
Option

9583 Beiträge

10-28-2014

DE

7728 Anmeldungen

82995 Page Ansichten

  • Beiträge: 9583
  • Eingetragen: ‎10-28-2014
  • Standort: DE
  • Ansichten: 82995
  • Message 4 of 5

Betreff: NAS PX6-300d startet nicht mehr bzw. hängt im bootloop

2018-11-18, 11:19 AM

Ich hab mit dem Gerät leider nicht so viel Erfahrung.

Normalerweise solltest du am Display ja auch verschiedene Einstellungen durchschauen können, das geht aber vermutlich nicht mehr, richtig?

 

An sich sieht das bei aber eigentlich nicht so schlecht aus. Zumindest zeigt das NAS nicht direkt Fehler an oder aktiviert die Fehler-LED.

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung markieren!

Antwort
Option

811 Beiträge

03-20-2016

DE

1508 Anmeldungen

11635 Page Ansichten

  • Beiträge: 811
  • Eingetragen: ‎03-20-2016
  • Standort: DE
  • Ansichten: 11635
  • Message 5 of 5

Betreff: NAS PX6-300d startet nicht mehr bzw. hängt im bootloop

2018-11-18, 17:51 PM

Hi Cappochino

Ich erinnere mich, dass auf dem Display bei einem Neustart ein Prozentbalken hochzählte und noch
eine Meldung "Reorganisiert" oder so ähnlich erschien.

das RAID-System hat einen Rebuild / Wiederaufbau versucht und "hängt" jetzt. Zugriff auf eine FP nicht möglich = defekt oder nicht lesbar.

Meine Hoffnung ist, dass ich die Firmware auf einen Stick laden kann und ggf. die Firmware ......
nas lenovoemc px6-300d firmware 4.1.202.33573 ist das die ?  Multi-language 

Firmware Iomega LenovoEMC/StorCenter px4/px6-300d 4.1.202.33573

Die Verwaltung des RAID mit mdadm-4.0 (damit sind Reparaturen der Partition,Tabelle und Verzeichnisstruktur möglich

http://www.linuxfromscratch.org/blfs/view/cvs/postlfs/mdadm.html

der hatte ein ähnliches Problem und konnte alles wiederherstellen, vielleicht auch was für Dich ?

Hello, we have a Lenovo EMC px4-300r with 4x 2TB Hitachi disks in RAID 5.Rebuild RAID 5 on px4-300r  

https://forums.lenovo.com/t5/LenovoEMC-Network-Desktop/Rebuild-RAID-5-on-px4-300r/td-p/3745046

hier noch was zum Ansehen, falls alles klappt https://vimeo.com/25704914

wünsche viel Glück und eine erfolgreiche Reparatur :smileyhappy:

mfg Tschänauer

habe nochmal geschaut

Ergänzung aus einem Forum
Beim Raid5 darf immer nur 1 Platte ausfallen damit die Daten wiederherstellbar sind.
Hallo, wichtig ist noch zu erwähnen, dass man die Festplatte tauschen sollte, wenn das NAS an ist. Ist sicherer.
Ich hatte auch schon 2 mal eine Platte defekt. Einfach die Platte raus, kurz abwarten, neue Platte rein und schon 
beginnt das rebuild.
Pieptöne abwarten bevor man die neue Festplatte einsetzt.
So, nachdem ich alle Daten gesichert hatte habe ich die neue HDD eingesetzt.
Das System fing sofort an zu rattern und nach ca 9 Stunden waren die 100 % erreicht!
Alles supergut geklappt.

https://forum.qnapclub.de/thread/45012-defekte-hdd-bei-raid-5-austauschen/

Antwort
Forum Startseite

Community Richtlinien

Überprüfen Sie die Community-Teilnahmebedingungen bevor Sie einen Beitrag verfassen.

Erfahren Sie mehr

Check out current deals!

Gehen Sie einkaufen
X

Save

X

Löschen