Willkommen in der Lenovo Community, wo sich Benutzer gegenseitig aushelfen. Benötigen Sie umgehend Hilfe?

Deutsche Community

ThinkPad Notebooks und ConvertiblesW & P Serie ThinkPad Notebooks
All Forum Topics
Option

4 Beiträge

03-22-2013

Ansbach

1 Anmeldungen

17 Page Ansichten

  • Beiträge: 4
  • Eingetragen: ‎03-22-2013
  • Standort: Ansbach
  • Ansichten: 17
  • Message 1 of 1

Enttäuschendes Produkt sowie Support

2013-03-22, 13:27 PM

Mein Kollege und ich haben uns gemeinsam für den Einsatz von Lenovo Notebooks in unserem Unternehmen eingesetzt. Es war ein langer Kampf um von FSC hin zu Lenovo zu kommen. Seit gut einem Jahr haben wir it-intern einen Test mit verschiedenen Thinkpads laufen. Wir haben zum einen die T-Serie sowie auch einige Geräte der W-Serie im Testbetrieb. Bei der T-Serie hatten wir "noch" keine größeren Probleme und konnten uns bis dato selbst helfen. Bei der W-Serie (W520) möchten die Probleme gar nicht aufhören.

 

Trotz Treibersupport für Windows8, stürzt beispielsweise mein W520 Gerät regelmäßig mit einem Bluescreen während dem Arbeiten ab. Die verschiedenen Fehler sind nicht reproduzierbar. Es wurden von unserer Seite aus alle Updates gemacht. Trotz dessen regelmäßig Abstürze. Selbst das Hören von einem Webradio kann schon gefährlich sein für die Arbeit. Denn hier fängt das Lenovo W520 an zu knarzen, die Wiedergabe des Radios hat Aussetzer (und das mit RJ45 Verkabelung und einer 50Mbit Standleitung im Rücken) und wenn man Pech hat -> Bluescreen! 

 

Nachdem das Produkt ja "Garantie" hat und man der Meinung ist das man ein gutes Produkt gekauft hat, wendet man sich vertrauensvoll an den Lenovo Support. Man wird dann von einem Mitarbeiter eines Support-Centers telefonisch kontaktiert. (vermutlich ist der Sitz in Indien - ich kann mich aber auch täuschen). Selbst hier ist es schon enorm schwierig den Supporter mit seinem gebrochenem Deutsch zu verstehen - geschweige denn fragt man sich ob man überhaupt richtig verstanden wird.

 

Nach Schilderung des Problems, kommt dann die Antwort dass das gekaufte Produkt mit Windows7 ausgeliefert wurde und trotz der von Lenovo angebotenen Windows8 Treiber, mit installiertem Windows8 nicht unterstützt ist. Juhuuuu! Ich habe im Jahr 2012 ein Computerprodukt gekauft, welches angeblich noch nicht einmal das nachfolgende Betriebssystem unterstützt. Ich könnte es ja verstehen wenn der Laptop ein Alter von >5 Jahren hätte. Aber das Gerät ist gerade einmal 1 Jahr alt! Nachdem der Supporter sofort davon ausging das es ein Software-Problem ist (scheinbar hat man bei Lenovo Glaskugeln im Einsatz die einem per Ferndiagnose mitteilen wo es Probleme gibt) wollte er mir auch keinen Techniker vorbei schicken der sich die Hardware einfach mal vor Ort anschaut ob hier etwas faul ist. Wäre ja auch viel zu einfach für den Anwender. Nein, mir wurde jetzt eine Email zugesendet, in der ein Link zu einer bootfähigen CD/DVD enthalten ist. Diese soll ich runterladen, brennen und danach in mein Laptop stecken um eine Diagnosesoftware laufen zu lassen.

 

Hallo Lenovo?! Was ist das bitte für ein schlechter Witz?! Erst werden Gerätschaften verkauft die einen einwandfreien Betrieb nicht standhalten und dann soll sich der Anwender darum kümmern eine entsprechende Diagnose zu erstellen?

 

Wenn wir das vorher gewusst hätten, dass bei so einem kostspieligen Gerät die Unterstüztung (wenn man es denn überhaupt so nennen kann) so derart schlecht ist - wären wir entweder bei FSC geblieben oder hätten uns eine andere Alternative gesucht.

Antwort
Forum Startseite

Community Richtlinien

Überprüfen Sie die Community-Teilnahmebedingungen bevor Sie einen Beitrag verfassen.

Erfahren Sie mehr

Check out current deals!

Gehen Sie einkaufen
X

Save

X

Löschen

X

No, I don’t want to share ideas Yes, I agree to these terms

Gefällt mir Rangliste (Autoren)

(Letzten 7 Tage)

Alle ansehen