abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Administrator
Aufrufe: 4.077

Think Engineering hat ein Problem identifiziert, bei dem Samsung 950 Pro NVMe SSDs nicht wie erwartet in einigen Lenovo ThinkPads ausgeführt werden, wie z. B. das Festlegen oder Entfernen von HDD-Passwörtern.

Der Grund dafür ist ThinkPad BIOS für Intel SkyLake Produkte, welches so konzipiert wurde, dass lediglich NVMe-Geräte unterstützt werden, die UEFI Spec v2.4 oder höher entsprechen. Leider besitzt das Samsung 950 Pro UEFI Spec v2.3.1. Dieser Konflikt in der Entwurfsspezifikation verhindert, dass das ThinkPad-BIOS das Samsung 950 Pro als NVMe-Speichergerät erkennt und die BIOS-Steuerung des HDD-Kennworts, der Verschlüsselung und des NVMe-Geräte-Energiemanagements verweigert.

Lenovo hat auch die Samsung 960 PRO 1TB überprüft. Während das Samsung 960 Pro 1 TB die UEFI v.2.4-Spezifikationen erfüllt und HDD-Passwörter unterstützt, werden das NVMe-Geräte-Energiemanagement und das NVMe-Geräte-Thermomanagement in ThinkPads nicht unterstützt.

Als Ergebnis empfiehlt Lenovo den Kauf eines ThinkPad M.2 PCIe-NVMe SSD, um die Unterstützung von HDD-Passwörtern, Geräte-Energieverwaltung, Verschlüsselung und Geräte-Thermomanagement auf ThinkPads zu garantieren.

Was this information helpful?

Kommentare

Link in den Deutschen Store von Lenovo: ThinkPad 256-GB-M.2-SSD, PCI-Express, NVMe, OPAL 2.0-Unterstützung Artikelnummer: 4XB0K48500

Beitragleistende