abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Antworten
Highlighted
Mensei
Fanfold Paper
Beiträge: 5
Registriert: ‎07-15-2018
Location: DE
Aufrufe: 836
Nachricht 1 von 6

P50 startet nicht mehr

Hallo, 

ich bin verzweifelt und das im höchstem Grade.

Bei uns steht nächste Woche die 150 Jahrfeier der Feuerwehr an und als Schriftführer bin ich schon seit Wochen im Dauereinsatz. 

Zu allem Überfluss machte heute Abend mein gelibtes Thinkpad P50 die Krätsche. 

 

Symptome:

Nach dem einschalten laufen die Lüfter kurz an und die Tastaturbeleuchtet leucht kurz auf. Dann Stille und der Bildschirm bleibt schwarz. Die grüne LED bei der Power-On Taste leuchtet. Nach nicht mal einer Minute schaltet sich das Thinkpad ab.

 

Hergang: Ich arbeitet den ganzen Tag am Laptop. Dann war Feierabend und ich fuhr Windows herunter und das Thinkpad schaltete sich aus. Nach fünf Minuten fiel mir noch was ein und da wollte ich das Thinkpad nochmal starten. Fehlanzeige. 

 

Ich habe schon einiges probiert:

- Stromlos gemacht, mit 30 sekündigem gedruckt halten der An-Taste

- Batterie des Bios entfernt und wieder angeschlossen. 

 

Der Fehler bleibt - das P50 will nicht starten. Bin gerade fix und fertig.

 

Hatte diese Symptome schon einmal jemand hier? Wenn ja, wie wurde es behoben. Hat jemand eine Idee, an was es liegen könnte? Was eine Reparatur kostet (habe noch Garantie)? 

 

Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag. 

 

Gruß Mensei

Community Moderator
Community Moderator
Beiträge: 3.519
Registriert: ‎02-08-2014
Location: DE
Aufrufe: 818
Nachricht 2 von 6

Betreff: P50 startet nicht mehr

Hallo Feuerwehrkamerad

Ich denke es liegt da ein Defekt von Hardware vor. Könnte der Arbeitspeicher oder auch was anderes sein.

Ich würde da eine Reperatur empfehlen. Am besten du nimst Kontakt zu dem Händler auf wo das P50 gekauft wurde oder zum Service von Lenovo.

 

Wenn sich auf dem P50 noch wichtige Daten befinden von dennen es keine Sicherung gibt würde ich empfehlen da denn endsprechenden Datendräger ausbauen und die Daten auf einen anderen PC zu übertragen. Nach der Datensicherung wieder den Datendräger einbauen.

 

Habt ihr jemand in der Feuerwehr der sich gut mit PC auskennt? Der könnte z.B denn endsprechenden Datendräger ausbauen und eine Sicherung erstellen. Zum Aufrüsten oder Datensicherung darf man die Geräte öffnen wenn da nichts beschädigt wird. Die Garantie bleibt da erhalten. Link: (English) Hardware Maintenance Manual - ThinkPad P50 da ist beschrieben wie man ohne Beschädigung das P50 öffnet.

 

Wegen Garantie wende dich an den Händler wo das P50 gekauft wurde oder an denn Service von Lenovo: https://pcsupport.lenovo.com/de/de/contactus oder Support-Telefon-Liste Ich wünsche euch das beste für euere 150 Jahr Feier mit kameradschaftlichem Gruß


Gruß Grisu_1968
ThinkPad X1 Carbon 5th Gen & ThinkPad Thunderbolt 3 Dock. Windows 10 Pro x64.
Lösungen bitte als Gelöst markieren.
Mensei
Fanfold Paper
Beiträge: 5
Registriert: ‎07-15-2018
Location: DE
Aufrufe: 799
Nachricht 3 von 6

Betreff: P50 startet nicht mehr

Hallo Grisu_1968,

 

vielen Dank für Deine Antwort.

 

Die wichtigsten Daten für die Feuerwehr sind ohnehin auf dem USB-Stick bzw. in der Cloud gespeichert. Da bin ich ohnehin sehr vorsichtig. Aber die ganze Software ist halt auf meinem P50.

 

Der Ausbau der SSD ist für mich kein Problem. Habe zu Beginn meines P50 schon mal die Tastatur entfernen müssen, da der Arbeitsspeicher nicht ganz korrekt installiert war.

Das Problem ist, dass mein alter W500 keine M.2 SSD verträgt, d. h. ich kann die SSD gar nicht anschließen. Aber ich möchte die Daten trotzdem gerne sichern. Weis ja nicht, ob der Techniker von Lenovo nicht den ganzen Laptop mitnehmen muss. 

 

Ich weis, dass es Adapter für sowas gibt. Ich habe die Samsung 950 Pro MZ-V5P512BW M.2 PCI Express 3.0 x4 (NVMe). Nur ich finde irgendwie nicht den passenden. 

 

Ich rufe morgen gleich bei Lenovo an. Was muss man den da alles bereithalten? Seriennummer ist klar. Sonst noch was? 

 

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Mensei

Community Moderator
Community Moderator
Beiträge: 3.519
Registriert: ‎02-08-2014
Location: DE
Aufrufe: 790
Nachricht 4 von 6

Betreff: P50 startet nicht mehr

Name, Anschrift, E-Mail, Tefefon, Model, Serien-Nr.  Das sollte reichen.

 

Ich selbst musste diese Woche auch den Service bemühen da hatten die Angaben gereicht. Nach Adaptern hab ich auch mal gesucht. Die meisten für M.2 sind aber nicht kompatibel. Ich mache als ein Voll Backup (Image) da brauch ich nur die SSD ausbauen neue Einbauen und Image zurückspielen. Gibt da ja einige Programme auch kostenlose. Wie z.B AOMEI Backupper Standard da kann man auch ein Bootmedium erstellen (USB-Stick oder DVD mit Windows PE) als Notfallmedium. Hiren’s BootCD PE (USB-Stick) ist auch ein gutes Werkzeug da befindet sich auch Software drauf zur erstellung eines Images bzw. Backup.


Gruß Grisu_1968
ThinkPad X1 Carbon 5th Gen & ThinkPad Thunderbolt 3 Dock. Windows 10 Pro x64.
Lösungen bitte als Gelöst markieren.
Mensei
Fanfold Paper
Beiträge: 5
Registriert: ‎07-15-2018
Location: DE
Aufrufe: 744
Nachricht 5 von 6

Betreff: P50 startet nicht mehr

Hallo, 

am Dienstag war der Techniker da und tauschte das Mainboard. Leider besteht der Fehler immer noch. 

 

Heute habe ich einen Anrud von Lenovo erhalten und der Laptop soll nun eingeschickt werden. 

 

Ich bekam auch schon eine Mail mit der Adresse usw. Aber leider standen keine weiteren Anweisungen drinnen. Nun stellt sich mir die Frage, was alles mit muss. Die Festplatte kann ich ausbauen meinte der Herr an der Hotline. 

 

Muss der Akku mit? Netzteil? Teilweise hieß es im Internet auch, dass der Arbeitsspeicher raus muss? Eigentlich Schwachsinn bei dem Fehlerbild oder? 

 

Mal schauem wann der Laptoo morgen abgeholt wird. 

 

Schöne Grüße

Mensei

Mensei
Fanfold Paper
Beiträge: 5
Registriert: ‎07-15-2018
Location: DE
Aufrufe: 597
Nachricht 6 von 6

Betreff: P50 startet nicht mehr

Es ist jetzt zwar schon einige Zeit her, aber eine Antwort bin ich trotzdem noch schuldig.

 

Mein P50 ging nach Polen zur Reperatur. Es dauerte ca. eine Woche und ich hatte meinen Laptop wieder. Nach dem einsetzen der Festplatte läuft er jetzt wieder wie vor dem Defekt. Was genau defekt war, habe ich ehrlich gesagt gar nicht mehr nachgefragt.

 

Ich muss sagen, dass der Service von Lenovo hier lobend erwähnt werden muss. Ging alles recht flott und ich bin absolut zufrieden. Da hat sich meine Garantieverlängerung auf alle Fälle rentiert.

 

Ach ja: Und unser Feuerwehrfest ging auch ohne große Pannen und Probleme über die Bühne. Smiley (fröhlich)

Spar-Deals der Woche
SPARTIPP!

Knackige Rabatte auf TOP-PCs
Jede Woche neu
Erfahren Sie mehr

Autoren, für die die meisten Kudos vergeben wurden